Montag , 23. Oktober 2017
Neuigkeiten
Startseite / Wirtschaft und Politik / Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh
Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh

Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh

Die Sportartikelhersteller Puma und Adidas streiten heute in Braunschweig um einen Sportschuh.

«Den Beklagten soll aufgrund einer Verletzung eines europäischen Geschmacksmusters untersagt werden, das Modell «Stan Smith Boost» anzubieten», heißt es in der Ankündigung des Landgerichts in Braunschweig. Der «Stan Smith Boost» gehört zu einer Reihe von Retro-Modellen aus den 1970ern, die Adidas erfolgreich wiederbelebt hat.

Nach Angaben des Gerichts dreht sich der Streit um zwei Geschmacksmuster. Beide Geschmacksmuster sind auf Puma angemeldet. Ein Adidas-Sprecher wollte sich unter Hinweis auf das laufende Verfahren nicht äußern. Ob bereits heute eine Entscheidung ergeht, ist unklar.

Anders als bei Patenten, die technische Erfindungen schützen, geht es bei Geschmacksmustern um das Design eines Produktes. Puma und Adidas, beide im fränkischen Herzogenaurach ansässig, sind seit Jahrzehnten rivalisierende Weltunternehmen auf dem Markt für Sportartikel. Gegründet wurden sie von zwei Brüdern, Rudolf und Adi Dassler, die über der gemeinsamen Leidenschaft für Sportschuhe zu erbitterten Gegnern wurden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*