Sonntag , 19. November 2017
Neuigkeiten
Startseite / Wirtschaft und Politik / Daimler-Aktie: Wie geht es weiter?
Daimler-Aktie: Wie geht es weiter?

Daimler-Aktie: Wie geht es weiter?

40,8 Milliarden Euro Umsatz, EBIT 3,48 Milliarden Euro. Die Zahlen für das dritte Quartal rissen zwar niemanden vom Hocker, waren aber noch im Rahmen. Die Daimler-Aktionäre reagierten kurz nach der Bekanntgabe zwar etwas verschnupft, das Papier holte aber die kurzzeitigen Verluste im Handelsverlauf am Freitag wieder auf.
Im Anschluss an die Zahlen haben die Experten der UBS ihre Kaufempfehlung erneuert. Das Kursziel legten die Analysten auf 85 Euro fest. Der Autobauer habe einen überraschend starken Barmittelzufluss erwirtschaftet, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer Studie. Gleichwohl dürften sich die Markterwartungen für dieses Jahr nur wenig ändern.
Optimistisch zu Daimler äußerte sich auch Max Warburton von Bernstein Research. Der Autobauer habe wahrlich exzellent abgeschnitten, so der Experte. Die Stuttgarter hätten ihre Profitabilität durch die Bank stark erhöht. Warburton bleibt bei seinem Urteil „Outperform“. Die Aktie sieht er bei 85 Euro fair bewertet.

Vertrauen kehrt zurück
Fakt ist: Seit einigen Wochen sind Autoaktien wieder en Vogue. BMW, Daimler und Volkswagen haben sich von ihren Tiefs deutlich erholt. Das Papier von Daimler legte von knapp unter 60 Euro auf 68 Euro zu.
Woher kommt der Sinneswandel unter den Investoren? Die Börse honoriert das klare Bekenntnis zur Elektromobilität. Die Milliarden werden angelegt in neue Stromer, in selbstfahrende Autos und neue Mobilitätskonzepte. Niedrigere Gewinne in den nächsten Jahren werden in Kauf genommen. Das kommt an. Schliesslich geht es darum, sich eine gute Marktposition für die Zukunft zu sichern.

Daimler will schneller werden

Darüber hinaus steht Daimler vor einem großen Umbau. Das Auto-Segment, die Brummi-Sparte und der Bereich Financial Services werden in Zukunft als rechtlich selbständige Einheiten agieren. Und vielleicht wird auch die eine oder andere Sparte an die Börse gebracht, um die Milliarden für die Investitionen in E-Mobilität und Mobilitätskonzepte bereit zu stellen.

Aktie erholt
In einem freundlichen Gesamtmarkt lautet das nächste Etappenziel zwischen 71,50 Euro und 72,50 Euro. Wird diese überwunden, kann das Papier sogar bis 75,00 Euro laufen. Daimler muss sich allerdings sputen. Was das Thema E-Mobilität betrifft, ist VW derzeit deutlich schneller unterwegs.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*