Dienstag , 22. Mai 2018
Neuigkeiten
Startseite / Wirtschaft und Politik (Seite 4)

Wirtschaft und Politik

Verfassungsrichter sehen Rundfunkgebühr nicht als Steuer

Das Bundesverfassungsgericht zieht das Argument der Kläger gegen die Rundfunkgebühren in Zweifel, dass das seit 2013 geltende Modell eine Steuer sei. Dass ein großer Kreis der Bevölkerung gebührenpflichtig sei, mache die Abgabe wohl noch nicht zu einer Steuer, wandte Gerichts-Vizepräsident Ferdinand Kirchhoff am Mittwoch ein. Außerdem sei der Gesetzgeber bei der Verwendung von Steuereinnahmen frei, Rundfunkgebühren gingen aber allein an ... Mehr lesen »

Ethereum: Vorsicht Scam! Ethergift gibt vor, ETH zu verschenken

Momentan ist ein besonders dreister Scam im Umlauf. Die Seite ethergift.org wirbt damit, Ether zu verschenken. Wer die „kostenlosen“ Ether einsammeln will, muss allerdings zunächst seinerseits Ether überweisen. Zurück bekommt man den Einsatz höchstwahrscheinlich nicht. Scams sind in der Kryptowelt leider keine Seltenheit. Die Webseite Ethergift.org gibt momentan vor, Ether zu verzehnfachen. Wer die Kryptowährung an die Betreiber überweist – ... Mehr lesen »

So tricksen euch Buffet-Restaurants aus, dass ihr weniger esst

Video wird geladen. Sollte das Video nach einer kurzen Wartezeit nicht erscheinen, deaktiviere bitte Deinen AdBlocker und lade die Seite erneut. Buffet-Restaurants, in denen man einen festen Preis bezahlt und dann essen kann, soviel man will, sind nach wie vor enorm beliebt. Aber habt ihr euch auch schon einmal gefragt, wie es solche Restaurants schaffen, überhaupt zu existieren? Schließlich können ... Mehr lesen »

Volkswagen nicht auf Pariser Autosalon dabei

Volkswagen wird nicht mit einem Stand auf dem Pariser Autosalon im Oktober vertreten sein. „Die Marke Volkswagen überprüft kontinuierlich die Relevanz ihrer Teilnahme an internationalen Autoshows“, erklärte der Autobauer am Mittwoch zur Begründung. Während der Messe soll es in der Stadt demnach aber Einzel-Events geben. Die Tochter-Marken Audi, Skoda, Seat und Porsche sollen auf der Messe hingegen vertreten sein. Volkswagen ... Mehr lesen »

Rekord-Auftragsbestand am Bau

Die Umsätze steigen weiter, der Auftragsbestand ist gewaltig. Für die Bauindustrie sieht es rosig aus. Ohne Sorgen ist die Branche dennoch nicht. Berlin (dpa) – Die deutschen Baufirmen sitzen auf einem Rekord-Auftragsbestand. Die Hochkonjunktur der Branche dauert an und wird besonders vom Wohnungsbau angetrieben. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie erhöhte seine Jahresprognose für das Umsatzwachstum von vier auf sechs Prozent ... Mehr lesen »

Abmahnungen für versteckte Strompreis-Erhöhungen

Düsseldorf (dpa) – Verbraucherschützer gehen gegen versteckte Preiserhöhungen von Strom- und Gasanbietern vor. Drei Unternehmen habe man abgemahnt, sagte der Chef der Verbraucherzentrale NRW, Wolfgang Schuldzinski, in Düsseldorf. Darunter seien zwei Discounter, die aggressiv mit Billigpreisen in den Vergleichsportalen werben und diese dann möglichst unbemerkt erhöhen. Wenn die abgemahnten Anbieter uneinsichtig blieben, werde man sie verklagen, kündigte die Verbraucherzentrale an ... Mehr lesen »

Clever buchen: Mietwagen für den Urlaub

Am günstigsten lässt sich ein Mietwagen für den Urlaub von zu Hause aus über Online-Portale buchen. Um späteren Reinfällen vorzubeugen, sollten Kunden bei der Suche aber nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch auf die Vertrags- und Mietbedingungen. Das Verbrauchermagazin Finanztest erklärt, was zu beachten ist – von der Buchung bis zur Übergabe. Ein Mietwagen im Urlaub macht unabhängig ... Mehr lesen »

Commerzbank: Vom Top-Gewinner zum Schlusslicht – Stopp beachten!

Die Commerzbank-Aktie muss ihre Kursgewinne vom Vortag am Mittwoch wieder abgeben und rutscht mit einem dicken Minus ans DAX-Ende. Grund ist ein negativer Kommentar von Credit Suisse nach den gestrigen Zahlen. Für investierte Anleger wird es jetzt brenzlig. Analyst Marcell Houben hat sein „Underperform“-Rating für die Commerzbank-Aktie am Mittwoch bestätigt und das Kursziel von 9,20 auf 8,80 Euro weiter zurückgeschraubt. ... Mehr lesen »

Eine Arbeitsstunde in Deutschland siebenmal teurer als in Bulgarien

Eine Arbeitsstunde kostet in Deutschland im Schnitt siebenmal mehr als in Bulgarien. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, bezahlten Arbeitgeber im Industrie- und Dienstleistungssektor vergangenes Jahr hierzulande im Schnitt 34,50 Euro. Damit liegt Deutschland im EU-Vergleich auf Rang sechs. Billigstes Land ist Bulgarien, wo eine Arbeitsstunde im Schnitt nur 4,90 Euro kostete. Teuerstes Land ist Dänemark mit 43,60 Euro. ... Mehr lesen »

Commerzbank mit frischen Zahlen! Was man dazu jetzt wissen sollte

Es ist Berichtssaison! Und im Zuge dieser hat auch die Commerzbank (WKN: CBK100) ein frisches Zahlenwerk vorgelegt. Die erste Reaktion auf dieses konnte sich durchaus sehen lassen, denn zum gegenwärtigen Zeitpunkt (15.05., ca. 13 Uhr) rangiert die Commerzbank mit einem Aufschlag von rund 3 % ganz oben im innertäglichen Ranking unseres heimischen Leitindex. Doch ist diese Reaktion gerechtfertigt? Werfen wir ... Mehr lesen »