Dienstag , 22. Mai 2018
Neuigkeiten
Startseite / Wirtschaft und Politik (Seite 3)

Wirtschaft und Politik

BMW weist Manipulationsvorwürfe zurück

Es gab mal Zeiten, da schwebte BMW über dem Rest der Branche. Die Verkäufe waren immer ein Stück besser und die Diesel immer ein bisschen sauberer. Damit ist seit Anfang 2018 Schluss: BMW musste eingestehen, 11700 Autos mit falscher Software ausgeliefert zu haben. „Uns ist vor einigen Jahren ein Fehler unterlaufen“, sagt BMW-Chef Harald Krüger auf der Hauptversammlung am Donnerstag ... Mehr lesen »

Milliarden-Hoffnung: Warum Putin auf eine erfolgreiche WM angewiesen ist

Für die Vorbereitung auf die Fußball-WM 2018 hat Russland bereits 16 Milliarden Euro investiert. Unter anderem wurden Stadien in den elf Austragungsorten modernisiert und die Infrastruktur zwischen den weit voneinander entfernten Städten verbessert. Damit dürfte Kreml-Chef Wladimir Putin auf einen wirtschaftlichen Aufschwung hoffen — auch für die Zeit nach der WM. Der russischen Wirtschaft würde eine erfolgreiche WM jedenfalls massiv ... Mehr lesen »

Deutsche bekamen ein Jahr lang ein bedingungsloses Grundeinkommen — das ist mit ihnen passiert

Das bedingungslose Grundeinkommen ist gerade angesichts der Digitalisierung ein Wunsch vieler Menschen in Deutschland, die fürchten, dass zahlreiche Jobs verloren gehen könnten. In der Politik bleibt es ein umstrittenes Thema. Auch Unternehmer nehmen an der Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen teil und zahlreiche Studien und Experimente werden angestoßen. In Finnland ist eines dieser Grundeinkommens-Experimente vorerst beendet worden. In Deutschland will ... Mehr lesen »

Diesel-Affäre: BMW-Chef gesteht Fehler ein

BMW-Chef Harald Krüger und Aufsichtsratschef Norbert Reithofer haben eine Panne bei der Abgasreinigung eines Dieselmotors eingeräumt, aber jede Absicht bestritten. „Uns ist vor einigen Jahren ein Fehler unterlaufen“, sagte Krüger am Donnerstag auf der BMW-Hauptversammlung in München: Bei 11.700 BMW-Fahrzeugen sei irrtümlich eine nicht passende Software aufgespielt worden. Das Kraftfahrtbundesamt hatte im März den Rückruf der Autos wegen einer unzulässigen ... Mehr lesen »

Intels Mobileye schließt Selbstfahrer-Deal für acht Millionen Autos

Mobileye, die zu Intel gehörende Fahrassistenz-Firma, erhält einen Großauftrag von einem europäischen Autohersteller. Acht Millionen Fahrzeuge sollen mit der Selbstfahrer-Technologie des israelischen Unternehmens ausgestattet werden. Es wurde jedoch weder veröffentlicht, um welchen Auto-Konzern es sich handelt, noch sind finanzielle Details des Deals bekannt. Der Auftrag ist jedoch der größte, den Mobileye bisher an Land zog. Gegenstand des Vertrages ist die ... Mehr lesen »

Experten erwartet für 2018 höhere Löhne und Gehälter

Angesichts der guten Konjunktur und der jüngsten Tarifabschlüsse rechnen Experten damit, dass Löhne und Gehälter auch in diesem Jahr weiter steigen. „Wir erwarten, dass sich der momentane Wachstumstrend hinsichtlich der Gehälter 2018 eher verstärken als abschwächen wird“, sagte Philip Bierbach, Geschäftsführer des Hamburger Vergleichsportals Gehalt.de, der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ vom Donnerstag. Zu diesem Schluss kommt auch der ... Mehr lesen »

Der Sozialstaat ist schuld, dass viele Menschen arm sind, sagt eine Ökonomin

Auf den ersten Blick sind die Zahlen schockierend. Laut einem Bericht der „Welt“  hat die Hälfte der Haushalte in Deutschland ein Vermögen von weniger als 17.000 Euro. Und das trotz Umverteilung der Einkommen durch den Sozialstaat. Eine Kölner Ökonomin sieht das als Misere. Betrachtet man die Statistiken, die von einem Geldvermögen von weniger als 17.000 Euro ausgehen, etwas genauer, so ... Mehr lesen »

Neue Ausgabe: Der große DAX Check – Deutschlands Elite unter der Lupe – das sind die Gewinner-Aktien

Von Adidas und Commerzbank über Infineon und SAP bis hin zu Siemens und Volkswagen. Mittlerweile haben alle 30 DAX-Konzerne einen Einblick in die jüngste Geschäftsentwicklung gegeben. Doch wer konnte überzeugen und wer hat die Prognosen verfehlt? Und wie haben die Aktien reagiert? DER AKTIONÄR hat alle 30 DAX-Konzerne unter die Lupe genommen. DER AKTIONÄR hat die noch frischen Quartalszahlen von ... Mehr lesen »

Streit um Mautausfälle beendet: 3,2 Milliarden für den Bund

Die Lkw-Maut ist eine Milliardenquelle, die noch stärker sprudeln soll. Doch wer managt das System künftig? Ein langwieriger Streit steht der Suche nach einer Folgelösung im Weg – bislang. Berlin (dpa) – Der jahrelange Streit zwischen dem Bund und den Lkw-Maut-Betreibern ist beendet. Die Regierung einigte sich mit den Hauptgesellschaftern des Betreiberkonsortiums Toll Collect auf einen Vergleich im Volumen von ... Mehr lesen »

Jahrelanger Streit um Einnahmeausfälle bei Lkw-Maut beigelegt

Der Dauerstreit um Einnahmeausfälle bei der Lkw-Maut ist beigelegt. Wie das Bundesverkehrsministerium am Mittwoch mitteilte, einigte sich die Bundesregierung mit den Hauptgesellschaftern von Toll Collect, Daimler Financial Services und Deutsche Telekom auf einen außergerichtlichen Vergleich. Die Gesellschafter zahlen demnach rund 3,2 Milliarden Euro an den Bund. Das von diesem im Jahr 2004 angerufene Schiedsgericht muss der Einigung noch formal zustimmen. ... Mehr lesen »