Montag , 23. Oktober 2017
Neuigkeiten
Startseite / Wirtschaft und Politik / Alexa-Hack: DIY-Smart-Home mit viel Finesse

Alexa-Hack: DIY-Smart-Home mit viel Finesse

Eine Idee von Geräten wie Amazon Echo und Amazon Echo Dot ist unter anderem, so viel im Haushalt wie möglich per Sprache steuern zu können. Klingt einfach, hapert allerdings an der Hardware. Man braucht einfach viele neue Smart-Home-Devices, um überhaupt in den Genuss der Zukunftswohnung zu kommen. Wie man aber mit Alexa trotzdem viele tolle Dinge anstellen kann, zeigt diese kluge Konstruktion. Mit einem Raspberry Pi, Touchscreen, einem 8-Kanal-Relaymodul, kleinem Keyboard und Co. wurde hier eine Infrastruktur gebastelt, die beeindruckend ist. Oldschool-Ventilatoren, Kameras und vieles mehr lassen sich so damit steuern. Schaut euch dazu das Video unten an. Eine ausführliche Dokumentation findet ihr im GitHub hinter der Quelle. Ziemlich charmante Angelegenheit.

GitHub

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*